Outputs – Train CE Food
   

Outputs

TRAIN-CE-FOOD liefert mehrere Ergebnisse mit vielfältigen Auswirkungen auf die Zielgruppen und deren sozioökonomisches Umfeld.

State-of-the-Art-Bericht

Der State-of-the-Art-Bericht enthält eine systemische, theoretische und praktische Ausarbeitung der gegenwärtigen Bedingungen zu ernährungsbezogenen Themen und zur unternehmerischen Ausbildung in den Partnerländern.

Lehrplan für Mittelschule und Universitäten

Lehrpläne wurden für die Integration von Unternehmertum und kooperativem Wissen im Bereich der Kreislaufwirtschaft und im Bereich von innovativen Geschäftsmodelle entlang der Lebensmittelkette auf Mittelschul- bzw. Universitätsniveau entwickelt.

e-learning Module

e-Modul 1: Kreislaufwirtschaft und Lebensmittelkette

e-Modul 2: (Soziales) Unternehmertum und Kooperative in der Theorie

e-Modul 3: (Soziales) Unternehmertum – Implementation kooperativer Start-ups

  • Link to OPEN LEARNING PLATFORM

e-Textbuch

Das e-Textbuch stellt ein Bindeglied zum Fachwissen dar, das Themen wie Jungunternehmertum, Genossenschaften, Kreislaufwirtschaft, Lebensmittelversorgungsketten, innovative Geschäftsmodelle und Produktentwicklung umfasst.

E-TRAINING für Personal und Studierende

Wegen der Pandemie wurde unser Live-Training für MitarbeiterInnen und Studierende von Osijek (Kroatien) auf ein 4-tägiges E-Training vom 20. bis 23. September 2021 verlegt.

Die Hauptziele des TRAIN-CE-FOOD e-Trainings waren:

  • Präsentation der Erkenntnisse aus den entwickelten E-Modulen (1, 2 und 3) für die relevanten Zielgruppen.
  • Förderung von kooperativen Mentoring-Sitzungen mit den Studierenden, um ihre innovativen Geschäftsideen zu entwickeln und umzusetzen.
  • Einholung von Feedback zu den präsentierten Lernmaterialien und den entwickelten Inhalten für mögliche Verbesserungen vor der endgültigen Version des E-Kurses.
  • Direkte Bewertung der von den jeweiligen Zielgruppen erworbenen Kompetenzen in den Pre- und Post-Kompetenzbewertungen.

Das 4-tägige TRAIN-CE-FOOD E-Trainingsprogramm war unterteilt in:

– Einführungssitzung (Begrüßung, Leitlinien für den Tag, Eisbrecherspiel)

– Online-Vorträge von Partnern aus WP3 (Präsentationen von E-Modulen, vertiefende Vorträge)

– Gruppenarbeitssitzungen (praktische Arbeit mit den Teilnehmern)

– Abschlusssitzung (Fragen und Antworten, Reflexion und Feedback durch Auswertung, Verabschiedung)

Wir freuen uns, berichten zu können, dass 62 TeilnehmerInnen Teilnahmebescheinigungen erhalten haben. Darüber hinaus zeigten unsere Vor- und Nachbewertungen eine spürbare Verbesserung der Kompetenzen der jungen Teilnehmer in Bezug auf Geschäftsmodelle der Kreislaufwirtschaft, Genossenschaften und den Mehrwert des sozialen Unternehmertums in der Wirtschaft sowie die Entwicklung innovativer Ideen innerhalb der Lebensmittelversorgungsketten. Das Gesamtfeedback der Teilnehmer im Video: https://www.youtube.com/watch?v=78GumzqyVcc

Wenn Sie diese Veranstaltung verpasst haben, erhalten Sie einen Einblick über den TRAIN-CE-FOOD Youtube-Kanal:

– TAG 3

– TAG 4

Workshop

Der TRAIN-CE-FOOD-Workshop sollte im Mai 2021 in Brüssel (Belgien) stattfinden – aufgrund der Pandemie organisierte das Projektkonsortium jedoch am 27. Mai 2021erfolgreich eine Online-Veranstaltung, an der rund 100 interessierte Akteure teilnahmen. 

Ziel dieses Workshops war es, das E-Training-Programm vorzustellen und eine erste Diskussion über die Ausbildung junger Menschen in den Bereichen Kreislaufwirtschaft, Soziales Unternehmertum und Lebensmittelkette zu eröffnen.

Der halbtägige Workshop bestand aus drei Plenarsitzungen.

Der erste Abschnitt wurde als Eröffnungssitzung betrachtet und beinhaltete einen virtuellen Check-in, Begrüßungsreden und einen Überblick über das Train-CE-Food Projekt

Die zweite Sitzung trug den Titel “Train CE FOOD – The Curriculum” und behandelte das Projektarbeitspaket 2.

REMOTE COACHING für die Gründung von Genossenschaften und Unternehmen der Kreislaufwirtschaft

Die Projektpartner von Train-CE-Food übernahmen die Rolle von “Business-Mentoren”.

Das Coaching erfolgte online mit angewandten Techniken, die darauf abzielten, die Kreativität der Studenten zu fördern und sie auf Folgendes vorzubereiten:

– Entwicklung von Geschäftsideen,

– Marktforschung,

– Ausarbeitung eines Geschäftsplans,

– rechtliche Dokumente, die für die Gründung/Registrierung eines ausgewählten Unternehmens erforderlich sind.

Die studentischen TeilnehmerInnen wurden betreut, um sie mit dem erforderlichen Wissen, den Fähigkeiten und Informationen auszustatten, damit sie auf der Grundlage ihrer Geschäftsideen in der Lage sind, ihre Geschäftsideen auf den Markt zu bringen und echte “Changemaker” in grünen Geschäftsfeldern zu werden.

Wir haben einige großartige Geschäftsideen angestoßen, die mit den Zielen des TRAIN-CE-FOOD-Projekts verbunden sind!

Abschlusskonferenz

Diese Konferenz war die Abschlussveranstaltung des Projekts, auf der wir die Projektergebnisse vorstellen konnten und die Teilnehmer zur weiteren Nutzung der entwickelten Ergebnisse einladen haben.